Rein oder raus? Sekt oder Selters?

Schreiben ist nicht nur eine brotlose Kunst- sondern es wird einem Autor wirklich nicht

leicht gemacht. Es ist schon nicht so einfach- eine Geschichte zu schreiben-

denn das ist eine einsame Arbeit – und Arbeit ist es nun mal wirklich –

aber dann wird dem Autor von vielen Seiten – EBook-Portalen – angeboten dort zu veröffentlichen.

Die Vorteile – dass es ja- speziell auf dieser Webside- so einfach – kostenlos

und verkaufsfördernd sei, den Lesern präsentiert zu werden- ja – und dann?

Die Vorzüge der einzelnen Portale sind für den Autor nicht erkennbar –

denn der Leser allein trifft die Entscheidung- wo und was er kauft-

und das Ergebnis ist für den Autor bescheiden .

Kein Wunder- gibt es doch sooooo viele Autoren-

die diese leichte Art der Veröffentlichung nutzen.

Okay- kein Problem- aber es wäre doch schön und auch angebracht-

ein wenig mehr Beratung – Unterstützung von Seiten der Betreiber

dieser Ebook-Portale zu erhalten- oder wofür kassieren

diese Leute 30 Prozent oder mehr von den Autoren-Tantiemen?

Auch wäre es sinnvoll – nicht erst Titel in der Rubrik: Erotik

ins Programm aufzunehmen -um dann plötzlich nach Monaten

die wieder rauszunehmen und dem Autor mitzuteilen: Jugendschutz!

Aber bitte – liebe Leute – doch nicht wahllos –

ohne die Story zu kennen?

oder weil der Autor in seiner Geschichte ein paar erotische –

aber harmlose Szenen eingefügt hat? und deshalb – unter anderen-

das Genre Erotik mit angegeben hat ?

Hilfe- da steht ja was Erotisches drin!

Schnell rausnehmen- wegen Jugendschutz!

Liebe Leute- bei allem Verständnis-

aber wenn da mal das Wort Sex- oder Penis drin steht- und

ihr das schon wegen Jugendschutz aus dem Programm nehmen müsst –

dann müssen 90 Prozent aller Romane aus der Öffentlichkeit genommen werden!

Erotik gehört zum Leben wie essen und trinken! tzzzzzz – wo leben wie denn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.